Montag, 24. März 2014

12tel SINNblick im März...

... und es grünt und wächst im Mini- Garten an der Hauswand:
Endlich mal Sonnenschein!
Hier konnte ich noch keine neuen Bewohner entdecken.
Soooo toll- der Schnittlauch ist schon erntereif!
Den Pflanzen hat der Frostschaden imTopf anscheinend nicht geschadet.
Unliebsame Anwohner, fest verwurzelt!
Natürlich- auch hier muss ein Elch wohnen :)
Verdrehungskünstler- mal sehen, wann sie blühen...

Bei Annette und bei Tabea findet ihr die Hingucker von vielen anderen!

Im letzten Jahr habe ich mich Tabea angeschlossen, die mit ihrem 12tel Blick aufruft, sich an einem Ort die Veränderungen durch´s Jahr bewusst zu machen, hinzugucken, hinuhorchen, hinzudenken... Annette vom blick7 möchte in ihrem Fotoprojekt noch ein Stück weiter gehen und unterschiedliche Blickwinkel auf einen Ort werfen- auch sehr interessant. Und was tu ich, wenn ich mich nicht entscheiden kann? Ich schmeiße beides zusammen, die Initiatorinnen mögen es mir verzeihen!!!!

Kommentare:

  1. Liebe Tanja! es ist so schön, wenn im Frühling die Natur erwacht, es ist immer wieder faszinierend, wie man im Frühling das sprießen der Pflanzen beobachtet und in sich aufsaugt. Ich geniesse es auch sehr, dass ich wieder Schnittlauch und auch Bärlauch im Garten holen kann. Mir gefällt Dein Minigarten an der Hauswand sehr und geniesse es, dass Du uns immer wieder teilhaben lässt.. Danke!
    Alles, alles Liebe - Kreativhäxli

    AntwortenLöschen
  2. Allerliebst! Ich bin gespannnt, wie sich das Gärtlein über den Frühling und Sommer entwickeln wird. Der Elch ist toll!

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Im kleinen soll beginnen, was gross herauskommen soll. So ein Insektenhotel ist schon lange auf meiner, will ich auch, Liste. L. G. Pia

    AntwortenLöschen